Förderkonzept

Das Förderkonzept

Der Anawati Innovationspreis fördert Projekte, die in interkultureller und interreligiöser Zusammenarbeit gestaltet werden und einen innovativen Beitrag zur aktiven Gestaltung eines inklusiven gellschaftlichen Zusammenlebens in Deutschland leisten.


Wie unser Namensgeber, Georges Anawati, sehen auch wir Religion und Kultur als untrennbare Faktoren, die gesellschaftliches Leben prägen. Deren Vielfalt birgt die Möglichkeit des gegenseitigen Lernens und gemeinsamen Bewältigens von Herausforderungen auf Basis von gegenseitigem Respekt und Zusammenwirken auf Augenhöhe.


Aus diesem Grund fördern wir Projekte, die durch Dialog, Begegnung und Verständnis zwischen Menschen muslimischen und christlichen Hintergrundes positive Wirkung in der deutschen Gesellschaft erzielen wollen. Dabei suchen wir besonders Projekte, die innovative Ideen realisieren wollen indem sie z. B. digitale oder künstlerische Ansätze nutzen oder neu entstehende gesellschaftliche Herausforderungen adressieren.



Wir fördern Projekte, die ...


… einen innovativen Ansatz haben.


… sich in ihrer Aufbauphase befinden.


… sich mit den Werten der Georges Anawati Stiftung identifizieren.


… interreligiösen und interkulturellen Dialog und Begegnung nutzen, um soziale Wirkung in Deutschland zu erzielen.


… sowohl lokal als auch überregional Wirkung erzielen wollen.


… langfristig, auch über den Förderzeitraum hinaus, wirken wollen.



Unsere Förderung bietet den Preistragenden …


… 12-monatige finanzielle Förderung.


… pro-bono Beratungsangebote.


… Budget für Schulungen und Fortbildungen.


… Zugang zum Netzwerk der Georges-Anawati-Stiftung.